ANFORDERUNGEN AN EINE ZERTIFIZIERUNG

 

Strebt der Bauherr eine Zertifizierung an, so hat er alle Standard-Elemente / Indikatoren zu adressieren und deren Minimalanforderungen, d.h. mindestens die Bewertung 4, zu erreichen. Die Gesamtbewertung ergibt sich aus dem Mittelwert der drei Bereiche (Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt). Die Bewertung der Bereiche resultiert wiederum aus dem Mittelwert der ihm zugehörigen Indikatoren. Im Sinne der maximalen Transparenz hat man grundsätzlich auf aktive Gewichtungen verzichtet.

 

Für die Zertifizierung sind folgende Klassen vorgesehen:

 

  1. Gesamtnote 4 bis 4.9: Silber

  2. Gesamtnote 5 bis 5.4: Gold

  3. Gesamtnote 5.5 bis 6: Platin

 

Die Indikatoren sind so gestaltet, dass sie beim Neubau mit vertretbarem Aufwand eine genügende Bewertung erreicht werden kann (Note 4). Bei Sanierungen werden definierte Ausnahmen toleriert, da gewisse baulich-strukturelle Rahmenbedingungen vorgegeben sind.